Radfahrprüfung 2024

Am Mittwoch, den 15.05.2024 fand für die Kinder der 4. Klassen die praktische Radfahrprüfung statt. Zuvor hatten sie im Sachunterricht das richtige Verhalten im Straßenverkehr besprochen und geübt. Bei schönstem Wetter kontrollierte die Verkehrspolizistin Frau Hosch zunächst die Fahrräder auf Verkehrssicherheit. Anschließend fuhren die Kinder eine zuvor geübte Strecke, an der viele Elternhelfer/innen standen, die kontrollierten, ob sie alles richtig machten. Am Ende des Tages freuten die Viertklässler/innen sich, den lang ersehnten Fahrradführerschein in den Händen halten zu dürfen. Wir bedanken uns bei allen Eltern, die beim Üben und bei der Durchführung der Radfahrprüfung geholfen haben.

Besuch des Bürgermeisters

Am 03.05.24 bekamen die 3. Klassen besonderen Besuch in der Schule. Im Sachunterricht hatten sich die Kinder mit dem Thema „Unser Heimatort Bevergern“ auseinandergesetzt. Viele Fragen hatten sich angesammelt. Zur Beantwortung der zahlreichen Fragen kam unser Bürgermeister David Ostholthoff in die Klassen 3a und 3b. Die Kinder hatten sich die Fragen genau überlegt und notierten die Antworten. Einige Fragen bezogen sich auf die Aufgaben oder die Wahl des Bürgermeisters. Auch die Antwort auf die Frage, wie Herr Ostholthoff auf den Beruf des Bürgermeisters gekommen sei, verfolgten alle Mädchen und Jungen sehr interessiert. Andere Fragen bezogen sich auf den Ortsteil Bevergern. So kamen beispielsweise die Stolpersteine und die Stadtrechte zur Sprache. Auch die Frage nach dem neuen Rathaus beantwortete der Bürgermeister sehr ausführlich und verständlich. Gerne hätten die Kinder weitere Fragen gestellt, doch nach einer Stunde bedankten sich die Jungen und Mädchen ganz herzlich. Für die Kinder der 3. Klassen waren dies besondere Schulstunden, die wohl noch lange in Erinnerung bleiben.

Besuch im Heimathaus

Die Klassen 3a und 3b besuchten am Mittwoch, den 08.05.24 das Heimathaus in Bevergern. Heinz-Josef Reckers und Heinz Levedag nahmen sich viel Zeit, um die Klassen in Kleingruppen durch das beeindruckende Gebäude zu führen. Die Kinder konnten viele Eindrücke über die damalige Burg gewinnen. Besonders spannend waren die Räume, in denen die Kinder sich lebhaft vorstellen konnten, wie die Menschen in den letzten Jahrhunderten gelebt haben. Auch Anfassen war erlaubt: Wie schwer ist eine Kugel einer Beinfessel? Wie läuft es sich in Holzschuhen? Wie klein ist das Schlafzimmer für eine ganze Familie und wie haben die Menschen früher Nahrungsmittel abgewogen? Herr Levedag und Herr Reckers konnten die vielen Fragen der Kinder beantworten und haben ihnen Lust auf einen weiteren Besuch im Heimathaus gemacht. Es war ein toller und spannender Vormittag für die dritten Klassen.